Land Steiermark versichert ehrenamtliche Jugendarbeit

Ehrenamtliche machen sich in ihrer Freizeit für ein soziales, lebenswertes und sicheres Land stark. Damit tragen sie entscheidend zum gesellschaftlichen Zusammenhalt bei. Unvorhergesehene Ereignisse, die während der Ausübung einer ehrenamtlichen Tätigkeit eintreten können, müssen für alle Engagierten in angemessener Form abgesichert sein. Somit kann die öffentliche Hand kann dieses Engagement fördern, indem sie beispielsweise Schutz bei Unfällen und gegen Haftungsansprüche gewährt und Freiwillige ihrem Engagement somit ohne Bedenken nachgehen können.

 Jugendlandesrätin Ursula Lackner hat mit dem Abschluss einer Sammelhaftpflicht- und Unfallversicherung für die ehrenamtliche Jugendarbeit einen Meilenstein zur Absicherung der ehrenamtlich Engagierten gesetzt.
Konkret sind Engagierte in den steirischen Jugendvereinen seit dem 1. Juli 2017 vom Land Steiermark versichert, wenn sie über keine eigenen Versicherungslösungen verfügen. Jugendverbände, die über eigene maßgeschneiderte Versicherungen für ihre Ehrenamtlichen verfügen, erhalten eine Förderung zur Finanzierung der Versicherungsprämien.

 

Infoblatt mit weiteren Infos zur Versicherung

 

Mit diesem Versicherungsabschluss folgt das Land Steiermark dem Beispiel der Stadt Graz und vielen österreichischen Bundesländern, die bereits seit einigen Jahren einen Versicherungsschutz für Freiwillige anbieten (zB. Vorarlberg, Oberösterreich, …).

 

Start typing and press Enter to search